Home 2018-03-19T13:30:20+00:00

INITIATIVE

Die Drehscheibe Scheduling wurde ins Leben gerufen, um die bestehende Lücke zwischen akademischem Know-How und der tatsächlichen Anwendung in der Industrie zu schließen.  Dabei soll der Einsatz mathematischer Optimierung anhand realer Schedulingprobleme in der Industrie gefördert werden. Ziel der Drehscheibe ist es, wissenschaftliche Kompetenz mit der realen Wirtschaftswelt und ihren praxisbezogenen Problemen und Themen zu vernetzen und den Beteiligten eine Basis zur Zusammenarbeit zu bieten.

Es gibt drei Stake-Holder an der Drehscheibe:

  • Industriebetriebe: liefern Anforderungen aus ihren Geschäftsprozessen in Form von Optimierungsproblemen, beauftragen Projekte und projektbezogene Praktika, bieten Netzwerke mit anderen Unternehmen und übernehmen (einen Teil) der Projektfinanzierung.
  • Universitäten und akademische Einrichtungen: bieten den wissenschaftlichen Zugang, ein internationales akademisches Netzwerk, Know-How zur Lösung der algorithmischen Aufgabenstellungen.
  • MCP als Facilitator der Drehscheibe:

    • bietet Industriebetrieben Lösungskompetenz für mathematische Optimierungsverfahren und den Zugang zu akademischem Know How im Netzwerk der Drehscheibe.
    • bietet universitären Forschungseinrichtungen die Möglichkeit, bereits entwickelte und neu zu entwickelnde Optimierungsverfahren auf reale Problemstellungen anzuwenden.
    • liefert Schedulingprobleme der eigenen Kunden, finanziert Projekte, bietet regelmäßig Angebote für Praktika und Abschlussarbeiten.
  • MCP als Dienstleister: ergänzt Leistungen im Projekt, um aus einem fachlichen Lösungskonzept eine industriell einsetzbare Software zu machen. Dies inkludiert Elemente wie Datenbank-Design, GUI, Benutzerfreundlichkeit, Releaseverwaltung und Wartungsvertrag. MCP bietet die Sicherheit eines großen Anbieters in Hinblick auf die Zukunftsfähigkeit der Lösung.

Gemeinsam ist es unser Ziel, passende Lösungen für in der Industrie noch ungelöste Probleme zu entwickeln und zum Einsatz zu bringen.

Details zur Gründung

Schach

ADVANCED PLANNING & SCHEDULING ALS STRATEGISCHER VORTEIL

APS steht für „Advanced Planning and Scheduling“ und ist die logische Fortsetzung von Lean im Zeitalter der Industrie 4.0. „Lean Management“ hat in der Vergangenheit Produktionsprozesse erheblich verbessert und ist bei einem großen Teil der Produktionsunternehmen seit mehreren Jahren im Einsatz.
Mit modernen APS-Systemen können Lean Prinzipien auf die gesamte Fertigung automatisiert ausgerollt werden. Die Software ist dabei in der Lage, den gesamten Planungshorizont zu betrachten und schneller als der Mensch auf Änderungen in der Zukunft zu reagieren. APS Tools helfen so bei der Umsetzung der letzten Schritte hin zu einer schlanken Fertigung.

Mehr zum Thema

BEI FRAGEN WENDEN SIE SICH AN UNSERE EXPERTEN AUS INDUSTRIE UND WISSENSCHAFT

EXPERTEN FRAGEN

INTERESSE ZUR ZUSAMMENARBEIT?

Unser Team besteht aus Experten der Industrie und Wissenschaft. Mit mathematischen Verfahren und Algorithmen lösen wir Schedulingprobleme in der Produktion.

KONTAKT